Büchertipps

Alles hat seine Zeit

 

Fünf Minuten. Das ist ganz schön lang. Nein, ist es nicht. Doch, ist es.


Liz Garton Scanlon & Audrey Vernick. Übersetzung: Ebi Naumann. Illustration: Oliver Tallec.
ISBN: 978-3-8369-6102-8, Gerstenberg, ab 4 Jahren, 13.00 EUR.

Fünf Minuten. Das ist ja eine Eeeeewigkeit! Fünf Minuten. Echt?? Schon vorbei?? Das kann nicht sein! Sie kennen das, oder? Ob man fünf Minuten warten muss, bis das Geschäft endlich aufmacht, oder noch fünf Minuten einer Lieblingsbeschäftigung nachgehen möchte, ist eben ein riesengroßer Unterschied. Wie um Himmels willen soll man das als Kind bloß verstehen? Das geht eigentlich gar nicht. Oder vielleicht doch, nachdem häufig genug dieses Buch betrachtet, vorgelesen bekommen, darüber erzählt hat. Denn nur durch häufiges Erleben kann man langsam durchschauen, dass fünf Minuten komplett unterschiedlich empfunden werden können - und dennoch immer fünf Minuten sind. Großflächige, kräftig farbige Bilder, wenig Text, anschauliche Beispiele und immer ein Augenzwinkern dabei, das macht dieses Buch zum Vorleseliebling für Menschen ab 4 Jahren. (SL)


Schnell schnell schnell!


Clotilde Perrin. Übersetzung: Ina Kronenberger.
ISBN: 978-3-8369-6101-1, Kronenberger, ab 4 Jahren, 12.00 EUR.

Was für ein Buch! Auffälliges Format, strahlendes Gelb. Wir schlagen es auf und sssssssssssst, schon reißt es uns in die Geschichte, atemlos, ohne Zeit für einen Punkt am Satzende, rasen wir im Bus durch die Stadt, springen in das Boot und reiten über das Meer und dann ab ins das Düsenjet - ach. Nein. Wir haben das Flugzeug verpasst. Gemächlich lässt es sich jetzt schlendern. Kleinigkeiten wahrnehmen. Details sehen. Düfte erschnuppern. Und zu Hause ganz in Ruhe das Marmeladenbrot genießen. Was für ein Spaß, das alles vorzulesen! Erst kann es nicht schnell genug gehen, jetzt bloß nicht die Zunge verknoten!, und dann gaaanz sorgsam jeden einzelnen Buchstaben auskosten. So entwickelt man ein Gefühl für Geschwindigkeit und Zeit, großartig! Für Menschen ab 4 Jahren. (SL)


Vorher Nachher.


Anne-Margot Ramstein, Matthias Aregui.
ISBN: 978-3-942787-79-6, Jacoby & Stuart, ab 4 Jahren, 20.00 EUR.

Was war zuerst da? Das Huhn oder das Ei? Die klassische Frage vermag auch dieses Buch nicht eindeutig zu beantworten, aber sie beschäftigt sich damit und mit vielen anderen Dingen, wie Zeit etwas verändert. Die Spinne hängt in der Sonne an einem einzigen Faden, auf dem nächsten Bild ist der Mond bereits aufgegangen und beleuchtet ein wunderschönes Spinnennetz. Manchmal sind es auch mehrseitige Sequenzen, die eine längere Geschichte erzählen. Ein Steinblock, dann eine Statue aus Stein, die dann in einem verwilderten Wald versteckt steht. Auf dem nächsten Bild ist sie wieder im Mittelpunkt in einem gepflegten Park, doch die Bäume verkohlen nach einem großen Brand. Was geschieht dann? Ein wunderschön gestaltetes Buch, das Groß und Klein zum Staunen und Nachdenken anregt. Ab 4 Jahren und für Erwachsene (KW)


Seepferdchen sind ausverkauft.


Constanze Spengler. Illustration: Katja Gehrmann.
ISBN: 978-3-89565-3, Moritz, ab 5 Jahren, 14.00 EUR

Ach verflixt, wir Großen sind manchmal unmöglich, mit unseren Ausflüchten: "Gleich ... ich muss nur noch gerade was für die Arbeit ...". Ab und an ist es halt einfach so - man hört die Wünsche des Nachwuchses bezüglich möglicher Unternehmungen, schiebt die Wunscherfüllung jedoch kurz auf und wieder und noch ein weiteres Mal. Schon vor der Pandemie war es so. Seit letztem Frühjahr noch viel öfter (bei manchen). Alle im Hommeoffice, die Schulkinder daheim sitzen haben, wissen, was ich meine!In diesem absolut köstlichen, weisen, hinsichtlich Text und Bild turbulenten UND just mit dem Leipziger Kompass ausgezeichneten Bilderbuch geht es Mikas Papa nicht anders. Sein Sprössling fragt, wann sie zusammen an den See gehen. Bald. Bestimmt bald. Erst muss er noch was abarbeiten. Keine Zeit. Mika besorgt sich indes aufgrund der locker dahingeworfenen Zustimmung des Vaters ein Haustier. Oder zwei. Oder drei. Und kleiner werden sie nicht! Vor allem: Der Papa bekommt rein gar nichts davon mit. Erstaunlich, wie man die Zeit und das Drumherum vergisst, wenn man kopfüber in der Arbeit steckt. Sogar ein Elefant zieht unbemerkt als Mitbewohner ein. Und dann der Schluss der Geschichte - Sie werden furchtbar lachen. Ab 5 Jahren und natürlich für Eltern (FW)


Alle Zeit der Welt. Anlässe um miteinander über Zeit zu sprechen.


Antje Damm.
ISBN: 978-3-89565-183-0, Moritz, ab 5 Jahren, 15.00 EUR.

Wenn ich gefragt werde, welches mein Lieblingsbuch ist, oder welches Buch ich am liebsten verschenke, dann komme ich eigentlich immer auf "Alle Zeit der Welt" und das seit vielen Jahren. Antje Damm schafft es hier durch Fotos, Zeichnungen, Collagen und mit wenigen, kurzen Sätzen, Zeit erlebbar und erfahrbar zu machen. Zeit hat so viele Aspekte, sie begleitet uns durch unser ganzes Leben, vom ersten bis zum letzten Tag. Zeit bedeutet auch Entwicklung, Ablauf, auch Verfall und Endlichkeit. Es braucht Zeit um Spaghetti zu kochen und weniger Zeit, um sie zu essen. Wenig Zeit zum Chaos machen, viel um Aufzuräumen. Wie verändern sich Gesichter im Laufe des Lebens? Was lässt sich an alten Fotos ablesen? Jeder und jede, der oder die das Buch betrachtet, wird andere Lieblingsseiten haben: Das Foto von Großmutter und Mutter als Baby, das dem Foto von der Mutter und der eigenen Tochter gegenübergestellt ist. Der Verfall der Herbstkürbisse über Wochen hinweg (was Antje Damms Nachbarn wohl dazu gesagt haben?). Tag- und Nachtzeit. Ein Buch zum Darüberreden mit Menschen ab 5 Jahren, aber auch ein ganz wunderbares Abschiedsgeschenk für ErzieherInnen und GrundschullehrerInnen. (SL)


Eine Stadt im Lauf der Zeit. Von der antiken Siedlung bis zur heutigen Metropole.


Illustration: Steve Noon.
ISBN: 978-3-8310-3933-3, Dorling Kindersley, ab 6 Jahren, 16.95 EUR.

Stellen Sie sich eine Großstadt vor, mit Fabriken, mit Autobahnen, Flughäfen, einem Hafen, riesigen Baukränen und Wolkenkratzern. Beeindruckend, oder? Aber sah die Stadt schon immer so aus? Schließlich gibt es dort auch alte Bauwerke. Die Kathedrale aus dem Mittelalter zum Beispiel. Wie haben die Menschen zu Zeiten derer Erbauung gelebt? Oder vor 2000 Jahren? Detailreich führt uns das Buch von der antiken Siedlung 550 vor Christi Geburt bis heute. Wunderbare, kleinteilige Zeichnungen werden von erklärenden Texten begleitet, die das Alltagsleben der Menschen, Erfindungen, Entdeckungen der Zeiten darstellen. Das ist unheimlich spannend, und man entdeckt immer wieder andere, neue Details. Ein ideales Buch zum gemeinsamen Lesen und Betrachten, das Neunjährigen noch genausoviel Spaß macht wie deren kleinen Geschwistern ab 6 Jahren. (SL)


Rückwärtsland.


Henning Wagenbreth.
ISBN: 978-3-7795-0646-1, Peter Hammer, ab 9 Jahren, 25.00 EUR.

Hast du mal das Abendessen im Backofen vergessen? Oder hast die Tür zugeschlagen, musstest dann in dünnen Socken ohne Telefon und Schlüssel frierend auf der Strasse hocken? Ach Mist, warum habe ich nicht? Hier gibt es eine zweite Chance! Henning Wagenbreth dreht im Rückwärtsland die Zeit zurück und du kannst dann all die Sachen noch einmal und besser machen. In Panels, ganzseitigen Illustrationen und mit treffsicheren Reimen testet der Berliner Illustrator die Idee im Kleinen wie im Großen aus. Wechselt die Richtung beim Vokabular (Ralubakov) und dreht die Logik des Alltags lustig auf links. Ein buntes, kreatives Buch ist das. Wie funktioniert Rückwärts nicht nur in Sprache, sondern auch in Geschichten? Wild schaut das aus und großartig zugleich! Ab 9 Jahren und für Erwachsene! (KW)


Das Buch der Zeit.


Kathrin Köller. Illustration: Irmela Schautz.
ISBN: 978-3-7913-7416-1, Prestel, ab 9 Jahren, 25.00 EUR.

Was ist die Zeit eigentlich? Man kann sie weder sehen, noch riechen, hören oder schmecken, aber sie ist immer da. Doch woher wissen wir das eigentlich? Und wie kann es sein, dass sie anscheinend objektiv gemessen immer gleichbleibend vergeht, sich aber doch so unterschiedlich anfühlt? Dieses Buch ist eine wirkliche Schatztruhe, wenn es darum geht, sich umfassend mit dem Phänomen Zeit zu beschäftigen: Philosophisch, historisch, naturwissenschaftlich. Denn seit wann gibt es eigentlich eine Zeitrechnung, und wo auf der Welt wurde wann und wie die Zeit gemessen? Woran können wir die Zeit in unserer Umwelt ablesen, in der Natur, der Tierwelt, im Tageslauf oder dem Verlauf eines Jahres? Welche Vorstellungen von Zeitreisen gab und gibt es? Welche Wissenschaftler haben sich mit der Zeit beschäftigt und mit welchem Ergebnis? Das alles und viel mehr ist hier ausführlich, aber nicht zu kompliziert erklärt, sodass Menschen ab ca. 9 Jahren, aber auch so alte Menschen wie ich sich sicher gerne damit beschäftigen werden. Nicht zuletzt, weil es einfach auch ein sehr schönes Buch ist, wunderbar illustriert und gestaltet. (SL)


Schlau ticken. Dein Mitmach-Buch zum Thema Zeit. Das Buch zum Fertigmachen!


Nikola Köhler-Kroath, Gaelle Rosendahl, Bettina Deutsch-Dabernig.
ISBN: 978-3-8310-4067-4, Dorling Kindersley, ab 10 Jahren, 19.95 EUR.

Für dieses Buch braucht man vor allem: Zeit. Denn man kann jede Menge Sachen damit anstellen, darin schreiben, kritzeln, ausschneiden, reinkleben, rätseln, mitmachen. Und alles nur zum Thema Zeit. Auch hier wird das Phänomen Zeit von allen Seiten beleuchtet, das Besondere ist aber, dass man selber aktiv wird und damit sowohl die philosophischen als auch die naturwissenschaftlichen Aspekte selbst nachvollziehen und dadurch viel besser verstehen kann. Dabei sind die Möglichkeiten des Aktivwerdens wirklich enorm. Ob nun gekocht und gebacken, gebastelt, experimentiert, geschrieben und gezählt wird, immer setzen die Autorinnen noch eine Idee drauf, und das ist wirklich sehr beeindruckend! Der Verlag meint "ab 8 Jahren", aber ich kenne kein achtjähriges Kind, das allein schon so viel Durchhaltevermögen und Vorwissen mitbringt. Deshalb lautet meine Empfehlung: Für wissbegierige Kinder ab 120 Monaten. Oder 3.653 Tagen. Oder 87.672 Stunden. Oder ... (SL)


Das Zeiträtsel.


Madeleine L'Engle. Übersetzung: Wolf Harranth..
ISBN: 978-3-492-70491-5, IVI, ab 10 Jahren, 10.00 EUR.

Ein echter Klassiker! Die Älteren unter uns kennen das Buch vielleicht noch unter seinem früheren Titel "Die Zeitfalte", und es ist noch genauso spannend wie früher! Meg ist verzweifelt. Ihr Vater, ein bekannter Wissenschaftler, ist mitten in einem Forschungsprojekt plötzlich verschwunden, und es gibt keinen einzigen Anhaltspunkt, wo er stecken könnte. Doch dann taucht in einer stürmischen Herbstnacht die mysteriöse Frau Wasdenn auf, die behauptet, Megs Vater habe an der so genannten Zeitfalte geforscht. Sie will Meg und ihrem kleinen Bruder Charles Wallace helfen, ihren Vater wiederzufinden. Das Buch verbindet naturwissenschaftliche Erkenntnisse mit fantastischen und Science-Fiction-Elementen und wirkt trotz seines Alters von fast 60 Jahren erstaunlich modern. Sehr, sehr spannend und prima für Menschen ab 10 Jahren. (SL)


Ein Yankee an König Artus Hof.


Mark Twain. Übersetzung: Lore Krüger.
ISBN: 978-3-7466-2595-9, Aufbau, für Erwachsene, 9.99 EUR.

Beim Thema Zeit in der Literatur kommt man natürlich auch auf Zeitreisen. Mein erster Gedanke war an ein Buch, das es in meiner Kindheit als gekürzte Ausgabe für Kinder als Ravensburger Taschenbuch gab, und das mich mit 10 Jahren sehr fasziniert und begeistert hat. Dass es sich originär gar nicht um ein Kinderbuch gehandelt hat, wurde mir erst viel später klar. Ich bin sehr froh, dass es ungekürzt und "für Erwachsene" wieder lieferbar ist, denn es ist großartig und witzig und bissig: Ein Yankee (in meiner Ausgabe hieß es hier "aus Connecticut") an König Artus' Hof von Mark Twain. Marc Twain lässt einen etwas naiven, rechtschaffenen, neuenglischen überzeugten Demokraten nach einer heftigen Schlägerei im tiefsten englischen Mittelalter erwachen. Gefangengenommen und an König Artus' Hof nach Camelot gebracht, macht er schnell Karriere, denn ihm steht natürlich sein Wissensstand des 19. Jahrhunderts zur Verfügung. So katapultiert er die Ritter im Schnelldurchlauf in die Zukunft und ätzt dabei auf das Unterhaltsamste über Kirche, Adel und Rittertum. Das ist wirklich ungeheuer unterhaltsam und köstlich zu lesen, gerade für uns LeserInnen des 21. Jahrhunderts, die wir ja schon wieder ein gutes Stück weiter in der Zeit sind. Ein großer Spaß! (SL)


Marcel Proust. Auf der Suche nach der verlorenen Zeit - Combray. Unterwegs zu Swan.


Stéphane Heuet. Übersetzung: Kai Wilksen.
ISBN: 978-3-86873-261-0, Knesebeck, für Erwachsene, 19.95 EUR.

Der Geruch einer Madeleine, getaucht in Tee, löst beim Protagonisten ein unerhörtes Glücksgefühl aus und weckt die Erinnerung an seine Kindheit in Combray... Über fünftausend Seiten umfasst die deutsche Übersetzung von Marcel Prousts großem Werk „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“. Der Roman erzählt die Erinnerungen eines Mannes auf der Suche nach Wahrheit. Das Buch besticht durch genaue Beschreibungen, Reflexionen über Kunst und Schönheit und Gesellschaft. Ein Versuch die Zeit des Fin de Siècle festzuhalten. Viele Jahre später macht der Comiczeichner Heuet sich daran, eine Graphic Novel zu diesem Mammutwerk zu zeichnen. Alle drei Jahre einen Band. Entstanden ist eine wunderschön zart gezeichnete Annäherung an diesen autobiografischen Roman. Mit dieser klugen Interpretation schafft es Heuet, dass der Leser sich einem großen Roman und seinem Autor nähert und Prousts Gedanken in wunderschönen Bildern entdecken kann. Eine große Empfehlung! Für Erwachsene (KW)